Flexibel überall einsetzbar

Entdecke, wie die Männerriege Altikon TWINT QR für die Zahlungsabwicklung bei der Schlussrunde der 3. Liga WTU einsetzt.

sommerfest der männerriege altikon

Text von Werner Schälchli. Fotos: Männerriege Altikon

 

 

Warum gibt es euch, worum geht es in eurem Verein?

Wir sind ein Verein in Altikon (ZH), der jedem Alter angepasste Turn- und Spielstunden in den verschiedenen Riegen anbietet. Wir sind bemüht, wo immer möglich, die Kameradschaft und Geselligkeit zu pflegen. Bei uns kann man Leistung erbringen, es ist aber nicht Voraussetzung.

 

Welche Herausforderung hat euch zu RaiseNow geführt?

In der Corona-Zeit soll aus hygienischen Gründen möglichst kein Bargeld verwendet werden und alternative Zahlweisen werden immer beliebter. Also haben wir uns Gedanken dazu gemacht, wie wir den bargeldlosen Trend bei uns umsetzen können. Da erschien uns RaiseNow TWINT eine gute Möglichkeit. Zudem ist es für alle, die an der Kasse arbeiten, einfacher: Es wird kein Wechselgeld benötigt und später muss kein Geld zur Bank getragen werden.

 

Welche RaiseNow TWINT QR Lösungen nutzt ihr?

Wir nutzen meist QR-Codes mit freier Betragswahl, also nicht die Variante mit Fixbeträgen.

 

Wo habt ihr sie eingesetzt?

Bereits zum zweiten Mal durften wir die Schlussrunde der 3. Liga WTU in Altikon organisieren. Wie schon beim letzten Mal spielte das Wetter prächtig mit. Alle Spiele konnten bei wunderschönem Wetter absolviert werden, und unsere Festwirtschaft war gut besucht.

Es war für alle im Organisationskomitee das erste Mal mit TWINT als Zahlungsmittel, und wir waren gespannt, wie es bei den Besuchern ankommt. Unser Kassier erstellte mit RaiseNow den QR-Code für die Kasse und machte auch auf den Besuchertischen bekannt, dass mit TWINT bezahlt werden kann.

 

Nach den Fotos geht es weiter  ↓

Fotos von der Schlussrunde 3. Liga WTU

Essen und Getränke per TWINT QR-Code bezahlen

Gemütliches Beisammensein bei strahlendem Sonnenschein

Welche Herausforderung gab es für euch?

Im Vorfeld der Veranstaltung haben wir uns gefragt, ob unsere Mobilfunkanbindung für die digitalen Transaktionen wohl ausreichen würde. Ein kurzer Test zeigte aber schnell, dass wir gut abgedeckt sind.

 

Was gefällt dir an RaiseNow?

Es ist eine sehr flexible Zahlungsmöglichkeit und kann problemlos überall eingesetzt werden. Für den geübten Benutzer erfolgt die Zahlung gleich schnell wie mit Bargeld, und ein dickes Portemonnaie mit Ausweisen, welches man verlieren könnte, ist überflüssig. Man hat nie zu wenig Geld in der Tasche und kann auch eine Runde begleichen, ohne gleich Kassensturz zu machen.

Die Vorteile schlugen sich dann auch in der Abrechnung nieder, wurden doch bereits beim ersten Einsatz fast gleich viele Beträge mit TWINT wie mit Bargeld beglichen. Ausserdem freute sich der Kassier, als er die Transaktionen ohne Zusatzaufwand direkt dem richtigen Zahlungskonto in der Buchhaltung zuordnen konnte. RaiseNow erlaubt nämlich Kampagnen und Unterkategorien, welche einem individuellen QR-Code zugeordnet werden können.
Somit ist für uns der Start mit dem neuen Zahlungsmittel geglückt. Die Männerriege Altikon wird es auf jeden Fall auch bei künftigen Aktivitäten einsetzen.

 

Hast Du noch einen Tipp für andere Vereine?

Ich empfehle euch, die Möglichkeit der TWINT-Zahlung direkt in der Ankündigung der Veranstaltung bereits zu erwähnen und pro Verkaufsstelle einen eigenen QR-Code zu generieren, um die Übersicht zu behalten.

 

Was habt ihr als nächstes großes Projekt, Aktion oder Kampagne geplant?

Wenn Corona uns nicht in die Quere kommt, würden wir gerne die Schlussrunde Faustball der 3. und 4. Liga bei uns durchführen. Wie schon beim letzten Mal wollen wir mit RaiseNow den QR-Code für die Festwirtschaft erstellen, um die Möglichkeit der TWINT-Zahlung anzubieten.

 

 

Lieber Werner, wir danken Dir ganz herzlich für eure Erfolgsgeschichte und wünschen Dir und Deinem Verein weiterhin viel Erfolg!

 

Mehr Informationen zur Männerriege Altikon

 

 

Werner   Ansprechpartner Werner Schälchli