Die Zahlungsmoral ist massiv gestiegen

Entdecke, wie der Turnverein Weiningen RaiseNow TWINT für das Einsammeln der Mitgliedsbeiträge und zur Zahlung bei Veranstaltungen nutzt.

zahlung per raisenow twint qr bei losverkauf verein

Gespräch mit Thomas Rüttimann. Fotos: Esther Haug, Turnverein Weiningen

 

 

Warum gibt es euch, was ist die Mission eures Vereins?

Der Turnverein Weiningen wurde bereits 1915 gegründet und zählt heute rund 65 aktive und 200 passive Mitglieder. Zwei bis drei Mal in der Woche wird in den verschiedenen Disziplinen intensiv trainiert, da wir den Ehrgeiz haben, in den vorderen Rängen mitzumischen. Unser Saisonhöhepunkt ist dabei die Teilnahme an den Schweizermeisterschaften im Vereinsgeräteturnen und Team Aerobic sowie im Einzelgeräteturnen.

Neben den Wettkämpfen stehen natürlich auch gesellige Anlässe auf dem Programm wie etwa ein Skiweekend oder Minigolf. Diese gemeinsamen Erlebnisse stärken den Zusammenhalt. Ausserdem ist in Weiningen das Chränzli ein wichtiges Ereignis. Mit viel Freude zeigen hier Turnverein und Jugendriegen in vielseitigen Vorführungen, was sie turnerisch und tänzerisch zu bieten haben.


 

Welche Herausforderung hat euch zu RaiseNow geführt?

Schon vor einiger Zeit haben verschiedene unserer jüngeren Mitglieder gefragt, ob wir nicht TWINT als Zahlungsmittel einsetzen können. Dabei ging es primär um das Einsammeln von Mitgliederbeiträgen. Wir haben damals zuerst bei unserer Bank gefragt, ob wir über sie TWINT-Zahlungen abwickeln können, aber das war nicht möglich und es wurde auch kein Interesse gezeigt, diese Art von Zahlungsabwicklung zu ermöglichen. Irgendwann sagte mir dann jemand, dass es jetzt neu eine Lösung gebe. Daraufhin habe ich "Twint für Vereine" gegooglet und bin auf RaiseNow gestossen.

 

Welche RaiseNow TWINT QR Lösungen nutzt ihr?

Für Zahlungen bei Events setzen wir RaiseNow TWINT Pay ein und für das Einsammeln von Mitgliederbeiträgen Pay Plus. Donate haben wir nicht im Einsatz, weil wir keine Spenden sammeln.

 

Kannst Du ein Beispiel nennen?

Zum Einsammeln der Mitgliederbeiträge haben wir die Zahlungsaufforderung mit dem QR-Code per E-Mail versendet oder per Brief mit gedrucktem QR-Code. Wenn unsere Mitglieder den QR-Code abscannen, fragen wir den Vor- und Nachnamen ab, um den Betrag der Person zuordnen zu können. Außerdem fragen wir auch nochmal die E-Mail-Adresse ab, denn teilweise liegen uns veraltete Adressen vor, die wir dadurch aktualisieren können.

Für die verschiedenen Mitgliederbeiträge haben wir bewusst separate QR-Codes erstellt. Dadurch scannt einfach jeder den QR-Code in der Höhe seines jeweiligen Mitgliedsbeitrags, was es sehr einfach macht und Fehler vermeidet.

Die RaiseNow-Gebühren geben wir an unsere Mitglieder weiter. Dazu haben wir jeweils den Gesamtbetrag um die Gebühren erhöht. Das haben wir natürlich vorher klar kommuniziert und die meisten unserer Mitglieder unterstützen das. Wer es nicht möchte kann alternativ auch nach wie vor per Banküberweisung oder Einzahlungsschein mit Brief bezahlen.

Wir werden RaiseNow TWINT QR auf jeden Fall langfristig als Zahlungsmittel für Mitgliederbeiträge nutzen, denn die Zahlungsmoral ist dadurch massiv gestiegen!
Bei unseren jüngeren Vereinsmitgliedern ist E-Mail übrigens schon fast wieder veraltet, da werden wir nach neuen Kanälen suchen.

 

Nach den Fotos geht es weiter  ↓

Fotos vom Chränzli 2021

Gesellige Runde

Eintritt zahlen per TWINT QR

Essen und Getränke mit TWINT QR bezahlen

Tombola-Lose per TWINT QR bezahlen

Habt ihr RaiseNow TWINT auch schon bei Veranstaltungen eingesetzt?

Ja, zum Beispiel haben wir bei unserem Chränzli 2021 sehr gute Erfahrungen mit der Zahlung per QR-Code gemacht. Die Leute haben sich gefreut, dass man mit TWINT zahlen konnte und die RaiseNow TWINT Pay QR-Codes ausgiebig genutzt. Es war sehr praktisch, dass verschiedene QR-Codes für Bar, Service und Tombola eingesetzt werden konnten, was die Abrechnung für uns später sehr einfach gemacht hat. Wir haben einfach die Zahlungen in Excel exportiert und dort gefiltert. So konnten wir prüfen, wie viel Geld Kasse 1, Kasse 2 usw. eingenommen haben. Das half uns sehr für die interne Abrechnung um zu wissen, welcher Posten gut lief.

 

Welche Herausforderung gab es für euch?

Im Rahmen des Einsammelns der Mitgliederbeiträge haben manche Leute angemerkt, dass man per E-Mail versandte QR-Codes erst auf einem separaten Bildschirm öffnen muss, bevor man sie mit dem Handy und der TWINT-App abscannen kann. Das war etwas umständlich, hat aber trotzdem gut funktioniert. In Zukunft werden wir dafür PayLinks einsetzen. Insgesamt hat schon jetzt circa ein Drittel unserer Mitglieder per TWINT bezahlt.

 

Was gefällt dir an RaiseNow?

Insgesamt funktioniert alles sehr gut und die Benutzeroberfläche ist leicht verständlich aufgebaut. Das Dashboard gibt einen sehr guten Überblick über die eingehenden Zahlungen und die Auszahlungen durch RaiseNow kommen schnell auf unserem Konto an.

 

Hast Du noch einen Tipp für andere Vereine?

Vergleicht die RaiseNow-Gebühren mit den Administrations-Kosten, die ihr sonst habt (z.B. Portokosten) und auch mit all den anderen Aufgaben, die dann wegfallen (z.B. Bargeld abheben, Kassen zählen, Bargeld einzahlen), um abzuschätzen, ob sich RaiseNow TWINT lohnt.
Um zu starten nehmt am besten einen kleinen Anlass, an dem ihr die Verwendung von RaiseNow TWINT testen könnt. So könnt ihr in Ruhe Erfahrungen sammeln.
Für uns hat sich die Verwendung der "Kampagnen ID" und "Sub ID" Felder bewährt, um die Verarbeitung in der Buchhaltung zu vereinfachen.

 

Was habt ihr als nächstes großes Projekt, Aktion oder Kampagne geplant?

In 2022 veranstalten wir wieder unser jährliches Turnerchränzli und unser vereinsinternes Frühlingsfest.

 

 

Lieber Thomas, wir danken Dir ganz herzlich für eure Erfolgsgeschichte und wünschen Dir und Deinem Verein weiterhin viel Erfolg!

 

Mehr Informationen zum TV Weiningen

 

 

TVW-Vorstand_KassierTomRüttimann   Interviewpartner Thomas Rüttimann